Psychologische Beratung für Jugendliche ab 10 Jahre,Praxis Jarmuschek, Erfurt,Ängste und Panik,Alpträume,Ein- und Durchschlafprobleme,Selbstzweifel,fehlendes Selbstbewusstsein, ich mag mich selber nicht,Versagensängsten,Schulwechsel,Schulverweigerung,Mobbing,Trennung von Mutter oder Vater,Pubertät,Liebe zum gleichen Geschlecht

Psychologische Beratung für Jugendliche 

 "Jeder Mensch ist ein Genie, auch Du!" 

 

Jugendliche müssen sich auf ihrem Weg erwachsen zu werden, mit bestimmten Schwierigkeiten auseinandersetzen. Sie verändern sich.
Manchmal ist das nicht ganz einfach oder es treten Schwierigkeiten auf, die die weitere Entwicklung erschweren.

Sie fragen sich, wer sie sind und suchen ihren Platz in der Gesellschaft. Manche gehen dabei ungewöhnliche Wege.

Dabei brauchen auch Jugendliche manchmal Rat und Unterstützung.Die Bewältigung unterschiedlichster Aufgaben und Probleme gehören in jedem Alter zum Lebensalltag. Denn unsere Welt dreht sich immer schneller.

Der schulische Erfolg nimmt schon früh eine große

Stellung in der Bewertung der eigenen und anderer Personen

ein. Junge Menschen sind dadurch schon sehr früh mit Lernproblemen, fehlender Motivation und Aufmerksamkeit oder übertriebenen Leistungsansprüchen belastet, die  sich mit Selbstwertproblemen und Versagensängsten äußern.

Ängste zeigen sich außerdem als Sprechangst, Prüfungsangst oder Schulangst, Angst vor der Schulklasse zu sprechen bis hin zur Schulverweigerung.

            "Nimm dich selber ernst und werde dein bester Freund"

 

Ich unterstütze Jugendliche mit unterschiedlichsten Fragestellungen und Problemen :

  • Ängste 

  • Selbstzweifel

  • fehlendes Selbstbewusstsein

  • ich mag mich selber nicht

  • Versagensängsten

  • Schulwechsel

  • Schulverweigerung

  • Mobbing 

  • Trennung von Mutter oder Vater

  • Pubertät

  • sexuelle Orientierung  (z.B. Liebe zum gleichen Geschlecht

 

Sprich mich gern an, wenn es um andere Sorgen geht.

 

"Wenn man die Fäden zieht, werden sie dir folgen, wohin du willst.

Übt man auf sie Druck aus, führt das nirgendwohin."